Suchmaschinenoptimierung für Anfänger und Profis

Suchmaschinenoptimierung für Anfänger und Profis

Sie haben die beste Webseite zu einem bestimmten Thema, die großartigsten Angebote, tolle Bilder und hochinteressante Informationen enthält?
Ihre Webseite ist noch dazu einfach zu bedienen und verfügt über ein großartiges Design?

Dass sich die investierte Zeit und das dafür ausgegebene Geld nun auch in hohen Besucherzahlen und Verkäufen Ihrer Produkte oder Dienstleistungen ausdrücken, ist trotzdem fraglich. Viele Webseiten-Herausgeber sind enttäuscht, wenn sich der erhoffte Erfolg der neuen Webseite auch nach einigen Wochen oder Monaten nicht einstellt.

Dabei ist der Grund für den mangelnden Erfolg von Webseiten, Internetshops und anderen Web-Projekten schnell ausgemacht: Das entsprechende Angebot wird von Lesern oder potenziellen Kunden im riesigen Angebot der Webseiten im Internet nicht gefunden. Suchmaschinen sind heute die mit Abstand wichtigste Quelle für Besucher auf Webseiten. Wer es nicht schafft, seine eigene Webseite in den Suchmaschinen gut zu platzieren, erhält von diesen Suchmaschinen sehr wenige oder gar keine Besucher auf seine Webseite geleitet. Obwohl dies plausibel klingt und sich Suchmaschinenoptimierung heute so leicht umsetzen lässt wie noch nie, scheitern immer noch viele Webseitenbetreiber daran.

 

Hier die drei wichtigsten Tipps, um die eigene Webseite gut in den Suchmaschinen zu platzieren:

  • Suchmaschinenoptimierung von Anfang an einplanen

Schon beim Konzept einer neuen Webseite muss man darauf achten, wie die Inhalte später in den Suchmaschinen dargestellt werden sollen. Dies kann zum Beispiel dadurch geschehen, dass alle relevanten Inhalte zu einem Thema auf einer Unterseite gebündelt werden, anstatt diese an mehreren Stellen der Webseite unterzubringen. Bei der Planung lassen sich solche Vorhaben leicht integrieren, was später erheblich zum Erfolg beiträgt.

 

  • Die Basis der Suchmaschinenoptimierung

Seitenbeschreibungen mit den richtigen Schlüsselwörtern, Kategorisierungen, die Angabe der wichtigen Keywords und selbst Kleinigkeiten, wie die Benennung von Bildern auf der Webseite, sind die Basis der Suchmaschinenoptimierung und sollten auf keinen Fall vernachlässigt werden.

 

Suchmaschinenoptimierung kostet Geld

Es ist Auftraggebern von Webseiten immer noch leichter zu erklären, dass der Webdesigner Geld für schöne Grafiken verlangt, als ihnen zu erklären, dass ein SEO-Experte Geld für seine Dienstleistungen verlangt, die hinterher auf der Webseite nicht sichtbar sind. Hier muss man einfach akzeptieren, dass Suchmaschinenoptimierung Geld kostet.

 



Kostenlos anrufen
0800 80 2222